Verein Ehemaliger der Uhrmacherschule Kanton Solothurn

Aus der Schule

Lehrabschlussprüfungen 2021  

Im Gegensatz zum Vorjahr konnten auch unter COVID-19-Restriktionen die ganzen Schlussprüfungen

durchgeführt werden. 6 UhrmacherIn Schwerpunkt industrielle Methoden, 15 UhrmacherIn Schwerpunkt Rhabillage, 7 UhrmacherIn Produktion und 7 Uhrenarbeiter/In EBA traten in Grenchen an.

Alle haben bestanden!


Für vorzügliche Leistungen konnten folgende Preise überreicht werden:

Hanna Rönninger, Uhrmacherin am ZZ Schwerpunkt Rhabillage, holte sich beide VdU Preise: Für die

beste über vier Jahre berechnete Schlussnote in Theorie/Praxis/LAP/Diplomarbeit (5.42)  und für die beste LAP. Sie kann zwischen einem Stipendium von Fr. 3'000.- oder eine Barauszahlung von Fr. 1'000.-

wählen.

Im zweiten Rang (5.27) war Laurin Flückiger, gefolgt von Nina Fink. Die beiden Ehrenplätze für ZZ-

Schüler erhielten Fr. 300.- bzw. 200.- gestiftet von der Firma Schüpbach.

Den VESUS-Preis  (Fr. 1’000.-) für die beste Diplomarbeit der Uhrmacher Rhab. ZZ holte sich ebenfalls Hanna Rönniger.


Aufgrund der Covid-19 Massnahmen konnte lediglich eine interne LAP-Feier mit den 13 erfolgreichen Vollzeitschülern ZZ und deren Eltern in der Aula durchgeführt werden. Gastrednerin Claudia Burkolter, Technical Advisor OMEGA SA, betonte die Wichtigkeit von Erfahrungen in der industriellen Produktion, welche in den SAV einfliessen. Sie gab den jungen Leuten den Tipp: »Wagt euch aus der Komfortzone heraus und seid offen für neue Erfahrungen.»

Impressum:       VESUS          Sportstrasse 2         CH-2540 Grenchen